Wir über Uns



Rochus Brotzer

Mein Name ist Brotzer, Rochus, ich bin 1980 in der Schweiz geboren und befasse mich seit meiner Kindheit mit Greifvögeln und Eulen. Bereits nach der Schule fing ich an in Falknereien zu Arbeiten und den Berufsfalkner zu erlernen. 

 Im Jahre 2000 baute ich mir in der Schweiz meine erste Falknerei auf mit der ich im Freizeitpark Atzmännig Flugvorführungen und Greifvogelwanderungen angeboten habe. Unter anderem konnte ich mit meiner Tournebewilligung als Mobile Falknerei in Schulen und Kindergärten Vorträge über die verschiedenen Greifvögel halten oder bei Hochzeiten für einen besonderen Moment bei der Ringübergabe sorgen wo diese von den Eulen gebracht wurden. Auswilderungsprojekte habe ich in der Schweiz ebenfalls mit von mir gezüchteten Vögeln unterstützt um die Bestände wieder anzusiedeln.

Nach 17 Jahren als Falkner war ich dann selber als Dozent in der Landesjagdschule Dornsberg (Baden Württemberg) in den Fächern Federwild und Falknerei, Beizjagd tätig, führte wieder eine eigene Falknerei und war gleichzeitig als Jagdaufseher in einem Großen Jagdrevier in Deutschland dafür verantwortlich Bestände zu kontrollieren und dafür zu sorgen das die Arten und Pflanzen Vielfalt geschützt und bestehen bleibt, natürlich gehört auch die Abschussplanung dazu um den Wildbestand gewisser Arten zu regulieren.

Mittlerweile darf ich auf viele große Ereignisse zurückblicken wie Musikclips mit bekannten Musikern, Filmprojekte,  mehrtägige Flugshows beim Internationalen CSI Zürich, Zuchterfolge mit verschiedenen Falken z.B Gerfalken, Sakerfalken und Pealsfalken, welche dann unter anderem an das Königshaus in Bahrain verkauft wurden oder ich selber für die Beizjagd ausgebildet habe.

Seit dem 1.März 2020 bin ich nun Geschäftsführer und Mitinhaber des Harzfalkenhofes und hoffe hier viele weitere Jahre mit den Greifvögeln und Eulen leben zu können und mein Wissen den Besuchern weitergeben zu dürfen.




Bernadette Steiner

Mitinhaberin des Harzfalkenhofes.

Ursprünglich komme ich aus dem Pflegeberuf in welchem ich über 30 Jahre gearbeitet und Lernende ausgebildet habe. Die letzten vier Jahre habe ich Pflegende unterrichtet (Erwachsenenbildung).

Aber von klein auf bin ich schon sehr Naturverbunden aufgewachsen. Einerseits bewirtschafteten meine Großeltern einen kleinen Bergbauernhof, mit den Eltern waren wir oft in den Bergen unterwegs und später hatte ich ein eigenes Pferd mit dem ich in der Natur unterwegs war. Immer faszinierten mich nebst allen wild lebenden Tieren die Greifvögel, welche ich am Himmel und beim Jagen gerne beobachtet habe.

2015 lernte ich Rochus Brotzer auf einer seiner Greifvogelwanderung kennen. Es entstand eine Freundschaft und ich durfte ihm immer mal wieder bei seinen Arbeiten mit den Greifen und Eulen über die Schulter schauen und helfen. Schlussendlich war ich so angetan von der Arbeit mit den Greifvögeln, dass ich alles von Grund auf lernen wollte. Die Praxis lernte ich bei Rochus Brotzer und für das Theoretische besuchte ich entsprechende Kurse. 2018 absolvierte ich die Jagdprüfung an der Landesjagdschule in Dornsberg (Baden Württemberg) und 2019 die Falknerprüfung im Saarland.

Im März 2020 habe ich mein bisheriges Leben in der Schweiz aufgegeben und bin  nach Bad Sachsa gezogen um den Harzfalkenhof mit zu übernehmen und mein Hobby zum Beruf zu machen.